Datenschutz und Nutzungserlebnis auf würstchenbude.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.

Einwilligungseinstellungen

Hier können Sie eine eigenständige Konfiguration der zugelassenen Cookies vornehmen.

Technische und funktionale Cookies, für das beste Nutzererlebnis
?
Marketing-Cookies, um die Erfolgsmessung und Personalisierung bei Kampagnen gewährleisten zu können
?
Tab2

Willkommen auf WüRSTCHENBUDE.DE

würstchenbude.de bietet Ihnen weiterführende Links auf Webseiten zum Thema Imbissstand

Startseite > Imbissstand

{{Redundanztext
|3=Imbiss (Speise)
|4=Zwischenmahlzeit
|5=Imbissstand|6=Imbisswagen|7=Imbissstube|8=Imbisshalle|12=f|2=März 2020|1=) 13:44, 18. Mär. 2020 (CET)}}

Ein '''Imbissstand''' (auch ''Imbissbude'', ''Buffet'') ist ein Verkaufsstand für den Verkauf von Mahlzeiten und en für den Verzehr zwischen regulären Hauptmahlzeiten (deutsch Imbiss). Imbissstände können sowohl in n als auch in Imbisswagen untergebracht sein. Imbissstände sind auf Großveranstaltungen wie Volksfesten weit verbreitet. Kennzeichen eines Imbissstandes sind Stehtische. Auch Papp- oder Plastikgeschirr sowie größere Müllbehälter kennzeichnen diese Art der Bewirtschaftung.

Literatur

  • Gerd Ackermann: ''Mein Imbiss & Grill. Planen, Anschaffen und Betreiben von beweglichen oder stationären Imbisseinrichtungen aller Art einschließlich ausführlicher Kalkulationsunterlagen''. Pfanneberg, Gießen und Leipzig 1994, ISBN 3-8057-0387-2
  • Birgit Knop, Martin Schmitz: ''Currywurst mit Fritten. Von der Kultur der Imbissbude''. Unionsverlag, Zürich 1983, ISBN 3-293-00066-5
  • Jon von Wetzlar (Hrsg.), Christoph Buckstegen (Fotos): ''Urbane Anarchisten. Die Kultur der Imbissbude''. Jonas, Marburg 2003, ISBN 3-89445-319-2

Weblinks